Theaterabende 2019 – das Wichtigste auf einen Blick

Stück: „Residenz Schloss & Riegel“ – Eine Komödie im Gefängnis in 3 Akten 

Autorin: Winnie Abel

Aufführungstermine: Sa. 27.04.2019

So.28.04.2019
Fr.03.05.2019
Sa.04.05.2019
So.05.05.2019
Fr.10.05.2019
Sa.11.05.2019

Aufführungsbeginn: Freitags und samstags 19:30 Uhr, Saalöffnung 18:15 Uhr
Sonntags 18:00 Uhr, Saalöffnung 16:45 Uhr

Kartenvorverkauf: So. 14.04.2019 von 9:00-11:00 Uhr im TGV Vereinsheim

Eintritt: 9,- Euro

– Änderungen vorbehalten –

Jürgen Conte

Rückblick Theaterabende 2018

Jubel, Trubel, Eitelkeit

von Winnie Abel
Eine kriminalistische Komödie in einer Schönheitsklinik in 3 Akten

In der zurückliegenden Theatersaison spielten wir in der Mönchsbergklinik das Stück „Jubel, Trubel, Eitelkeit“. Unter dem Motto „Schönheit ist unsere Leidenschaft“ verbrachten wir 7 Aufführungen im Empfangsbereich der Schönheitsklinik. Sabine Rathfelder entwarf dazu ein Bühnenbild mit edlem, elegantem Touch, das auch das Publikum bei jeder Aufführung beeindruckte. 

Zum Stück: Weil er die Tochter eines reichen Imbissketten-Besitzers ausgenommen hat, flüchtet der Heiratsschwindler Moritz Engel vor den Auftragskillern in die Schönheitsklinik um sich dort unkenntlich machen zu lassen. Wer Geld und einen Namen hat, hält sich dort auf: Ein exzentrischer Künstler, eine fettleibige Lottomillionärin und eine männerhungrige Adlige. Mit ihrem Prestige erhofft sich der skrupellose Schönheitschirurg seine Karriere zu beschleunigen. Doch als er die Nase des hysterischen Künstlers verpfuscht und dies mit allen Mitteln zu vertuschen versucht gerät der Schein der Klinik ins Zwielicht. Die verlobte und verlassenen Assistenzärztin, deren Schwester und Polizistin und das aufmüpfige Personal tun ihr Übriges dazu. Eine toll inszenierte kriminalistische Komödie mit viel Wortwitz, Situationskomik und unglaublichen Charakteren. 

Zu Personen: Elif Stoll, die zum ersten Mal bei uns auf der Bühne stand, verkörperte die burschikose Polizistin Emma Sacher bravurös. Sie hat sich hervorragend eingespielt und passt sehr gut in unsere Gruppe. 

An dieser Stelle möchte ich mich mal bei den Akteuren und Aktiven vom TheatervonDü bedanken, die nicht auf der Bühne standen, sondern im Hintergrund agierten und dort ihren Beitrag zum Gelingen der Theaterabende leisteten. 

Uwe Schlager für Kartendruck und szenischer Tippgeber bei den Proben; 

Paul Luboeinski für Erstellung, Gestaltung und Druck des Werbetransparents, des Bestuhlungsplans, der Tischflyer, den Preislisten, dem Internetauftritt, den sozialen Medien, Pressetexten und vielem mehr, wenn‘s pressiert hat …; 

Harald Köhler für Kulissen Auf- und Abbau

Betroffen hat uns in dieser Saison die Tatsache, dass unter dem „Mäntelchen der Sicherheit“ deutlich weniger Zuschauer in die Halle durften als vor dem Hallenumbau. Unverständlich, da es nun doppelt so viele Fluchtwege als zuvor gibt und die Fluchtwege breiter sind. Dies war nun der Anlass, nach Rücksprache mit den TGV-Verantwortlichen, eine 7. Vorstellung zu geben. 

Mein weiterer Dank geht an alle Beteiligten, die für den TGV im Einsatz waren und so zum Erfolg der Theaterabende beigetragen haben. 

www.theatervondue.de oder www.tgv-duerrenzimmern.de 

Jürgen Conte

Wir suchen Dich!

Hast Du Freude am Theaterspielen? Egal ob jung oder alt, dick oder dünn, groß oder klein – jeder ist willkommen! Melde Dich! Wir freuen uns auf Dich!

Bilder Theaterabende 2017: Sein bestes Stück

Bilder Theaterabende 2016: Ruhestand – und plötzlich war die Ruhe weg

Bilder Theaterabende 2015: Drei Weiber und ein Gockel

Bilder Theaterabende 2014: Wo no mit dr Leich?

Ansprechpartner

Abteilungsleiter Theater
Jürgen Conte
Gleiwitzer Straße 13
74336 Brackenheim
07135/12790