Internationales Deutsches Turnfest 2017 in Berlin

Vom 03.06. – 10.06.2017 fand in Berlin unter dem Motto „Wie bunt ist das denn?“ das Internationale Deutsche Turnfest statt. Ein Fest der Superlative, nicht nur für Berlin und den DTB, sondern auch für den TGV und zwar in Menge und Güte. Bei keinem Turnfest zuvor machten sich mehr als 37 Turnerinnen und Turner des TGV auf, um sich mit den restlichen Turnbegeisterten der Republik bei einem „Deutschen“ zu messen und zu vergnügen und bei keinem Turnfest zuvor kehrten wir gleich mit zwei Turnfestsiegern zurück. Doch der Reihe nach.

Am Tag der Anreise war es uns vergönnt, mit dem Festzug durch das Brandenburger Tor zu marschieren und die Erö nungsveranstaltung am Pariser Platz zu verfolgen. An den darauf folgenden Tagen absolvierten wir tagsüber unsere Wahl- und Pokalwettkämpfe und beteiligten uns beim Beach-Indiaca-Turnier. Bei letzterem verpassten Luca Hügler, Tim Schaul, Dominik Feth, Ina Staudenrausch, Diana und Tessa Hehl gegen den späteren Sieger nur knapp den Finaleinzug und mussten sich dann auch noch im kleinen Finale knapp geschlagen geben. Aber auch der 4. Platz war in Anbetracht der Vorbereitung eine kleine Überraschung.

Von einer Überraschung sprachen auch Martina Blatt und Fabian Späth bei ihrem Pressetermin mit der Heilbronner Stimme, als sie über ihre ersten Plätze, Martina im Wahl- und Fabian im Pokalwettkampf, berichten durften. Gute Vorbereitung – gut gelaufen, aber nicht nur bei diesen beiden. Im Wahlwettkampf landeten auch Fabian Späth (3.), Lea (5.) und Klaus Blatt (8.) unter den „TOP TEN“. Dieses Kunststück gelang auch Alice Layer, die mit ihrem 6. Platz 1454 (!) Starterinnen in dieser Altersklasse hinter sich ließ.

Was war sonst noch in Berlin geboten?

Wir besuchten die „Stadiongala“ im Olympiastadion, der auch die Kanzlerin beiwohnte. Das „Rendezvous der Besten“, die „Tuju-Stars“ oder die „Turngala“ zählten zu den weiteren Zielen, die wir an den verschiedenen Abenden in der „Messe“ ansteuerten.

Auch das Gesellige im Berliner Sommergarten kam, wenn es das Wetter zuließ, nicht zu kurz. Kulturell durchquerten wir Berlin mit Fahrrad, Bus oder mit dem Schi auf der Spree und folgten der Einladung von Eberhard Gienger zu einem Besuch des Reichstags.

Ach ja, wohnen konnten wir im Heinz-Berggrün-Gymnasium direkt bei der Messe. Ein Dank an die Organisatoren, die es mit dem Turngau Heilbronn diesmal gut meinten, auch wenn wir unseren Frühstücksdienst selbst übernehmen mussten (was aber hervorragend funktionierte).

Im Ausblick darf der Chronist feststellen, dass wir alle unverletzt und unversehrt, was in der heutigen Zeit leider nicht mehr selbstverständlich ist, nach Hause zurückkehren durften. Es war eine Woche, in der Jung und Alt, Mann und Frau mit einer Selbstverständlichkeit zusammengelebt und friedlich gefeiert haben, wie man es in der Regel nur bei einem Turnfest erleben kann.
Ich bin mir sicher, dass sich viele, die erstmals dabei waren, mit dem„Turnfest eber“ in ziert haben und nächstes Jahr beim Landesturnfest des STB/BTB in Weinheim vom 30.05. – 03.06.2018 wieder dabei sein wollen.
Die weiteren Platzierungen bei den Wettkämpfen in den jeweiligen Altersklassen: Denise Alt 280., Beate Bareid 14., Harry Blatt 30., Olivia Dörrstein 475., Vivienne Feder- mann 265., Dominik Feth 38., Julia Grasmik 533., Janina Heckel 126., Tessa Hehl 166., Armin Howorka 47., Alexander Hügler 48., Luca Hügler 42., Saskia Kayser 302., Helen Layher 199., Volker Mann 49., Julia Sander 17., Tim Schaul 214., Emily Silber 204., Ina Staudenrausch 348., Hannah Umbach 577., Elke Walter 25. und Beate Weber 76.
Auf diesem Wege nochmals die besten Glückwünsche an alle Turnfestteilnehmer für die tollen Platzierungen und einen herzlichen Dank an Hannah Höra, Magdalena und Beate Weber, die als Kampfrichterinnen für den TGV im Einsatz waren.

Was war sonst noch?

Die Volksbank Obersulm wollte das Rahmenprogramm bei seinen Mitgliederversammungen innovativer gestalten und fand in ihrer Mitarbeiterin Jennifer Maier eine progressive Ideengeberin. Sie schlug vor, die TGV-Showgruppe für die zehn Mitgliederversammlungen von Ellhofen (10.01.17) über Löwenstein bis Eberstadt (14.02.17) zu engagieren. Statt Lichtbildvortrag oder Weinprobe gab es „Dance like this“, „Acrocalyptica“, „Salti-Variationen“, „PaLeDo“ oder „Stuhl-Gang“.

Für uns eine personelle Herausforderung, für das Publikum im Weinsberger Tal eine Augenweide. Unvergesslich.

Als Belohnung für das wirklich professionelle Verhalten aller Ak- teure durften sich die Jungs und Mädels einen Nachmittag im Leistungszentrum Heilbronn auf dem Trampolin, der Tumblingbahn und in der Schnitzelgrube austoben. Zum Abschluss gab es dann noch Pizza und Getränke aller Art im Vereinsheim. An dieser Stelle auch nochmals den besten Dank an die Fa. Euronics XXL Federmann für die Bereitstellung des Kleinbusses an allen Veranstaltungen.

Vom 10. – 12.02.2017 schnallten sich die aktiven TurnerInnen des TGV bereits zum dritten Mal ihre schmalen oder breiten Bretter unter die Beine, um für zwei Skitage die Pisten rund um Damüls un- sicher zu machen. Bei nahezu optimalen äußeren Bedingungen durften wir zwei Nächte auf der Uga Alp verbringen, die in Mitten des Skigebietes auf 1800 m gelegen, einen genialen Einstieg in das Ski- gebiet ermöglichte. Sonne, Schnee und gute Laune pur. Pirmin erwartet uns 2018 vom 09.-11. März.

Beim Schaukasten des Turngau Heilbronn am 25.03.2017 in Neckargartach bewarben sich gleich zwei Gruppen des weiblichen Leistungsturnens um einen Auftrittsplatz bei der„Soiree der Bewegung“. Reine Formsache: „Salti-Variationen“ und„Stufenbarren“ haben sich qualifiziert und durften am Sonntag, den 10.07.17 das Publikum im Heilbronner Theater unterhalten.

Am 07.04.2017 wirkten die aktiven Turnerinnen und Turner des TGV mit ihren Show-Nummern „Salti-Variationen“ und „Acrocalyptica 2.0“ bei der Unterhaltung der Gäste anlässlich der Sportlerehrung der Stadt Brackenheim im Bürgerzentrum mit.

Bei den Taumeisterschaften im Geräteturnen des Turngau Heilbronn am 08. und 09.04.2017 in Ellhofen startete der TGV mit 12 Turnerinnen und Turnern, um die Titel der Gaueinzelmeister in den jeweiligen Altersklassen zu erkämpfen. In einem sehr starken und zahlenmäßig großen Teilnehmerfeld trumpften die Mädchen in der Offenen Klasse (ab 14 Jahre) auf und belegten dort mit Alice Layher einen hochverdienten 1. Platz. Das gute Abschneiden in dieser Altersklasse komplettierten Helen Layer (11.), Hannah Höra (12.), Vivienne Federmann (15.) und Janina Heckel (18.).

Bei den Mädchen C12 erkämpften sich Luisa Krips den 12., Lea Würtz den 20., Viktoria Irlioglo den 21. und Sonja Oxenmayer den 22. Platz. Bei den Mädchen D 10 wurde Jule Krips 16.

Bei den Jungs ging es am Sonntag, den 09.04.17 weitaus entspannter zur Sache. Wie im vergangenen Jahr gelang es Luis Hügler nun auch bei den Jungen C12 im Geräte-6-Kampf den Titel des Gaueinzelmeisters zu erkämpfen. Einen etwas schwächeren Tag erwischte Taren Leckebusch bei den Jungen in der Altersklasse D11. Er musste sicher heuer mit dem 6. Platz zufriedengeben. Glückwunsch an die Wettkämpfer und Dank an die Kampfrichter, die für den TGV im Einsatz waren.

Wieder einmal legte der Turngau Heilbronn die Ausrichtung des Gaumehrkampftages am 27.05.2017 in die bewährten Hände des TSV Güglingen. In den verschiedenen Mehrkämpfen gingen für den TGV insgesamt 19 Turnerinnen und Turner bei optimalen äußeren Bedingungen an den Start, um die Gaumehrkampfmeister in den jeweiligen Disziplinen und Altersklassen zu ermitteln. Die Jungs und Mädels des TGV gaben alles und wurden für ihren Fleiß belohnt. Mit insgesamt drei Meistern, vier Vize-Meistern und einer Drittplatzierten war der TGV so erfolgreich wie lange nicht mehr.

Bei den gemischten Mehrkämpfern scha ten Luis Hügler (C12) und Alice Layher (B14/15) den Sprung nach ganz oben. Im Jahnkampf siegte Luisa Krips (C12).
Vizemeister wurde Taren Leckebusch (D11) und Helen Lay- her (B14/15) bei den Mehrkämpfern sowie Jule Krips (D10) und Lea Würtz (C12) bei den Jahnwettkämpfern. Mit der Bronze-Medaille wurde Vivienne Federmann (A 16/17) belohnt.
Die weiteren Plätze (Jahnwettkampf ) C12 / Jule Schlechter 6. (Mehrkampf ) E9 / Elisa Kohler 9., Jaqueline Sambo 11. D10 / Finja Bacza 13. C12 / Leonie Häußer 5., Viktoria Irlioglo 9.

C13 / Annika Rostock 4., Emma Leonhardt 5. B14/15 / Janina Heckel 5., Julijana Gitaric 10. A 16/17 / Julia Grasmik 5. Herzlichen Glückwunsch und Dank an die KampfrichterInnen, die für den TGV im Einsatz waren.
Am Samstag, den 24.06.2017 durfte Alice Layher die Farben des TGV beim Landes nale des Schwäbischen Turnerbundes im Geräteturnen vertreten. Ausrichter war der TSV Weissach. Unsere Turnerin konnte ihr Leistungsvermögen an den vier Geräten (Boden, Stufenbarren, Sprung und Schwebebalken) nahezu wie gewohnt abrufen und bekam dafür auch sehr gute Wertungen. Mit einem 8. Platz endete für Alice so ihr zweites Landesfinale in den Farben des TGV Dürrenzimmern doch recht passabel.

Das Landesfinale der besten Schülerinnen und Schüler im Deutschen Mehr- bzw. Jahnkampf führte der STB am 01.07.2017 in Heidenheim durch. Die acht Turnerinnen und Turner des TGV, die sich für dieses Finale quali ziert hatten, waren an diesem Tag gefordert, denn es galt, gegen die besten Mehr- und Jahnkämpfer des STB bestehen zu können. Unter guten äußeren Bedingungen verliefen die Wettkämpfe in der Halle, im Stadion und für Jule und Luisa Krips auch im Freibad, reibungslos. Am besten schnitten unsere Jahnkämpferinnen Jule und Luisa Krips ab. Beide wurden für ihre herausragenden Leistungen in ihrer Altersklasse mit einem Platz auf dem Podest belohnt. Mit der Silber- medaille um den Hals durften die beiden Schwestern die Heimreise antreten. Alles in allem dürfen auch die restlichen Wettkämpferinnen und Wettkämpfer mit ihren Ergebnissen zufrieden sein: Juti A/Vivienne Fe- dermann 22. Juti B/Alice Layher 6., Helen Layher 21. und Janina Heckel 44. Juti C/ Leonie Häußer 35. Jutu C/Luis Hügler 5. Der Homepage des STB (Sportarten/ Mehrkampf/Ergebnisse) können weitere Einzelheiten entnommen werden. An dieser Stelle auch den besten Dank an die Kampfrichter Jennifer Meyer, Diana Hehl und Patrick Storz, an die Fahrer, Eltern und Übungsleiter für ihren Einsatz, der vor allem für die Mädchen erst in den späten Abendstunden sein Ende fand.

Was erwartet uns im 2. Halbjahr 2017?

Nach langen, hart und kontrovers geführten Diskussionen hat sich der TGV dazu ent- schlossen, seine Winterfeiern wieder im Bürgerzentrum in Brackenheim zu veranstalten. Es war für 2017 keine Entscheidung der Liebe, sondern eine der Vernunft. Ho en wir, dass sich zur Vernunft mit der Zeit auch noch etwas Liebe gesellt. Der TGV würde sich deshalb freuen, am Samstag, den 09.12.2017 zahlreiche Mitglieder und Gäste bei seiner „Winter-Weihnachts-Gala“ begrüßen zu dürfen. Die Kinder- und Jugendwinterfeier folgt am 10.12.2017 ebenfalls im Bürgerzentrum in Brackenheim.

Weitere Termine:

• Gaufinale Geräteturnen Mannschaften Ellhofen 14. u. 15.10.2017
• Winter-Weihnachts-Gala 09.12.2017
• Kinder- und Jugendwinterfeier 10.12.2017

Harry Blatt

Abteilungsleiter Turnen